Weihnachtsbasteln mit zwei linken Händen: Die Schneeflocke

Seit ich die Riesenflocke im letzten Jahr bei Frau Mädchenkram gesehen habe, juckt es mich in den Fingern. Bei der detailierten Anleitung kann doch auch nichts schiefgehen, oder? Sieht auch wirklich nicht schwer aus. Das beste daran ist, mann muss das Haus nicht verlassen, um die Einzelteile zu beschaffen. Weißes Papier, Klebstoff, Lineal und Schere, am Ende dan noch ein Tacker, mehr braucht es nicht.

Und ein knappe Stunde Zeit für alles. Jedenfalls für den ersten. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nur fotografieren ließ sich die fertige Flocke nicht wirklich gut. Aber dafür gibt es ja auf Mädchenkram und bei Frau Kännchen schönes Anschauungsmeterial.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

2 Responses to Weihnachtsbasteln mit zwei linken Händen: Die Schneeflocke

  1. Alley sagt:

    Hey! Hab erst jetzt gesehen. 🙂 HAb den Stern letztes Jahr mit meiner Oma gebatselt. Sie hat sich den Stern ausgedacht

  2. Simone Jugel sagt:

    Ehrlich? Sehr coole Idee der Oma!

Schreibe einen Kommentar