Drink zum Wochenende – „Sieht gesund aus.“

Der Titel ist ein Zitat der Reaktion meines Angetrauten, als er das heutige Gebräu erblickte. Weiter meinte er, dass wäre doch bestimmt amerikanisch. Wie in den Filmen, wo sie alles mögliche zusammen werfen, durchmixen und trinken. Ich kann mich zwar nur einen einzigen Film erinnern, in den der Mixer zum Einsatz kam, und das war Total Recall (der alte, mit Schwarzenegger), aber mein Mann wird schon recht haben.

Dieses Getränk jedenfalls kommt schon deshalb nicht aus dem Mixer, weil ich keinen habe. Der Pürierstab muss reichen.

Für zwei Gläser nimmt man ungefähr 150 g Gurke, geschält und gewürfelt, eventuell auch entkernt, und püriert sie. In einer anderen Schüssel 250 g Buttermilch mit 10 ml Zitronensaft, einer Prise Muskatnuss, Salz und Pfeffer verrühren. Dazu kommt ein halber Bund Dill, feingehackt. Alles zusammen noch mal durchrühren.

Ich mag vor allem diesen schönen, frischen Geruch nach Gurke und Dill. Grundsätzlich kann man auch tiefgekühlten Dill nehmen, aber davon muss man für das gleiche Aroma mehr nehmen, und dann wird das Getränk leicht eintopfartig.

Schönes Wochenende und bis Montag!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Cocktail zum Wochenende und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

2 Responses to Drink zum Wochenende – „Sieht gesund aus.“

  1. Jens Pfeiffer sagt:

    Sie meinen natürlich das Mixer-Frühstück in „End of days“ und nicht Total Recall, oder?!

  2. Simone Jugel sagt:

    Nein, ich meinte tatsächlich Total Recall, allerdings hab ich beim Überprüfen auf Ihre Frage hin festgestellt, dass auch Schwarzenegger keinen Standmixer, sondern ein Gerät benutzt, das meinem recht nahe kommt: (bisschen runterscrollen!).

    Ich weiss gar nicht, ob ich „End of Days“ jemals gesehen habe.

Schreibe einen Kommentar