Drink der Woche: Eiskalter Engel, Sanfter Engel, Schlammbowle – whatever

Wer, wie ich, die 40 überschritten hat, der erinnert sich vielleicht an Kindergeburtstage, auf denen es immer eine doch eher fragwürdig aussehende Mischung zu trinken gab. Die Schlammbowle. Als Kind noch mit Orangensaft und Eis, als junge Erwachsene mischte man ein alkoholisches Getränk nach Wahl – meist aus dem Angebot – drunter.

Nun hat sich meine Tochter als Geburtstagsfeier eine Pyjamaparty gewünscht. Weshalb von gestern auf heute neun Neunjährige unser Wohnzimmer bevölkerten. Es sollte „wie bei den Filmparties der Erwachsenen sein, Mama.“ Und da ist Mama spontan wieder die Schlammbowle eingefallen, die Frau Jugel unter dem Namen „Sanfter Engel“ und eine Freundin unter dem Pseudonym „Eiskalter Engel“ kannte.  So oder so, ist das Zeug einfach gemacht.

Eine große Kugel Eis in ein Glas geben und mit Orangensaft aufgießen. Fertig. Aufgrund des Alters ohne Alk für die Kinder und die Mütter sind dem Zeug mittlerweile entwachsen und haben sich eher einem guten Cabernet zugewandt. Ja, Generationen kommen und gehen, die gute Schlammbowle bleibt.

Ein schönes Wochenende und bis Montag!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Cocktail zum Wochenende und getaggt als , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

3 Responses to Drink der Woche: Eiskalter Engel, Sanfter Engel, Schlammbowle – whatever

  1. tanteepa sagt:

    Nee, das ist definitiv ein „Sanfter Engel“. Für Erwachsene mit einem Schuss Rum.
    Eine Schlammbowle ist bei uns mit Kirschen, Wodka und Vanilleeis.

  2. Simone Jugel sagt:

    Jaaa, genau, ich erinnere mich. Und die Kirschen mindestens eine Nacht im Wodka ziehen lassen. 🙂

  3. Sabine Stevenson sagt:

    Kirschen? Nein, in der Bowle waren keine Früchte, das wüßte ich…

Schreibe einen Kommentar