Ein Loblied auf das Kräuterblut


Wer bei dem Bild an Jägermeister denkt, liegt zwar nicht ganz falsch, aber eben doch daneben. Kräuter sind schon drin, mehr als Sabine im Garten hat, aber eben kein Alk.  Man soll ja nicht für Drogen werben. Aber da wir diese dunkeltrübe, bitter-süße Brühe mit dem leichten Nachgeschmack von Honig doch regelmäßiger  im Kühlschrank stehen haben, verdient sie auch mal, erwähnt zu werden. Und hierbei sind Sabine und ich uns mal wirklich einig: diese Zeug sorgt deutlich nachhaltiger für gute Laune als jeder Cocktail. Sicher nicht bei jedem. Aber bei uns eisenarmen Geschöpfen. Der Geschmack ist sicherlich nicht der Grund.

Ein erholsames Wochenende und bis Montag!

 

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Cocktail zum Wochenende. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

4 Responses to Ein Loblied auf das Kräuterblut

  1. Barbie aus Berlin sagt:

    ja watt iss es denn nun?

  2. Simone Jugel sagt:

    Na Kräuterblut. Steht doch drüber. 🙂

  3. sabine sagt:

    Richtig, der Geschmack ist nicht der Grund, aber helfen tut er. Ich such hier noch nach sowas Ähnlichem, aber leider gibt es hier die Nahrungsergänzungsmittel vorwiegend als Pillen (in der 2 pound Vorratsdose). Bei nächsten Deutschlandbesuch kommen mind. 2 Flaschen in den Koffer.

  4. Simone Jugel sagt:

    Ehrlich, du magst das Zeug? Ich gebe ja zu, es könnte schlimmer sein. Aber wenn die Wirkung nicht wär, würde ich das Zeug nicht anrühren. Ah, und bei Bedarf schicken wir gerne ein Care-Paket! 🙂

Schreibe einen Kommentar