Wo die Stiefel schlafen gehen

Zugegeben, so langsam scheint der Winter endlich von dannen zu ziehen. Der Sauberkeit in meinem Flur ist das aber immer noch nicht zuträglich. Denn wenn sich der gefrorene Boden mehr oder minder schnell aufweicht, dann wird die Schweinerei durch das, was die Stiefel alles so reintragen eher schlimmer denn besser. Und das heißt, dass ich auch weiterhin meinen Flur dreimal täglich fegen und ein mindestens alle zwei Tage einmal wischen muß.

Meinen sehr eindringlichen Vorschlag, alle Stiefel draußen aus- und auch wieder anzuziehen habe ich selbst nach dem Fastverlust von zwei Zehen durch bei -7 Grad draussen geparkten Schuhen wieder zurückgzogen. Und da zwar die Tage hier gerade schöner werden, die Nächte aber nur unwesentlich wärmer sind als noch vor zwei Wochen, werden unsere Schuhe auch noch die nächsten zwei Monate drinnen übernachten dürfen.

Nun gibt es ja die kluge Erfindung der Schuhablagen. Nur leider sind die Dinger schon im sauberen Zustand absolut grottenhäßlich. Sobald dann ein paar Stiefel einmal draufgestanden hat und man jedes Mal beim Vorbeigehen Dinge sieht, die man nicht wirklich sehen will, kann man die Plastikteile auch vergessen. Es sei denn, man macht sie täglich zweimal sauber, aber das kann auch nicht Sinn und Zweck der Übung sein.

Bis mir letzte Woche eine andere, wesentlich schönere Lösung über den Weg gelaufen ist:

Das Stiefel-Bett.

 

Man nehme:

Eine Schuhablage oder ein normales Tablett mit Rand
Kieselsteine in der gewünschten Farbe und Größe

Und dann plaziert man die Schuhablage einfach an den dafür vorgesehenen Platz, füllt die Steine hinein und stellt die Stiefel drauf. Fertig. Ab jetzt können die dreckigen Schuhe vor sich hin tropfen wie sie lustig sind, der Dreck sickert durch und alles bleibt sauber.

Bei extrem schlechtem Wetter empfiehlt es sich, die Steine ab und an mal in einem Eimer zu waschen und das Tablett zu säubern.

Wenn man nichts Besseres im Leben zu tun hat.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

2 Responses to Wo die Stiefel schlafen gehen

  1. sabine sagt:

    Grossartige Idee! Das sieht mir Glassteinen bestimmt auch sehr schick aus. 🙂

  2. Seraquael sagt:

    Das mache ich schon seit einiger Zeit, benutze allerdings keine Steine sondern diese rotbraunen Tonkügelchen für Aquakulturen. Die Saugen die Feuchtigkeit schnell auf und die einzig nötige Reinigungsmassnahme ist die Ablage ab und an mal abzusaugen.

    Gruß Sera

Schreibe einen Kommentar