Kaffeebohnen mal anders

Heute mal wieder was aus der Kategorie „Dinge, die das Leben schöner machen“ – hatten wir zumindest von mir schon länger nicht mehr.

Ich mag ja Kerzen, ich finde sie sommers wie winters anheimelnd und schön.  Sie geben einem einfach das Gefühl zuhause zu sein. Genauso wie ich zumindest manchmal bestimmte Düfte mag. Der Geruch von frisch gebackenen Keksen oder einem gerade gebrauten Kaffee sind mit wenig anderem zu schlagen.

TeelichtkaffeeWas ich hingegen gar nicht mag, sind diese penetranten Duftkerzen, die ihren alles übertünchenden, künstlichen Gestank verbreiten. Aber es gibt ja Mittel und Wege, beides zu kombinieren. Da wäre zum Beispiel die Kaffeekerze. Sieht gut aus, riecht relativ subtil und ist leicht gemacht.

Einfach in eine Schale Kaffeebohnen geben, darin ein Teelicht versenken und anzünden. Im Haus ist es heimelig und auf der Terasse angezündet vertreibt es zusätzlich noch Wespen und Mücken.

Hach, machmal ist es so einfach, kreativ zu sein.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Wohnen und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

One Response to Kaffeebohnen mal anders

  1. Oh. Wunderbare Idee. Sieht toll aus und riecht lecker. 🙂 Optimales Weihnachtsmitbringlsel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *