Cocktail der Woche – New Orleans Rum Fizz

Ich bin leidenschaftliche Podcast-Hörerin. Und in einem meiner Lieblings-Podcasts kam ein Cocktail vor, der sich sehr interessant anhörte, da er mit Eiweiß gemacht wird, ein sehr alter Cocktail ist und in damaliger Zeit zum Frühstück serviert wurde. Der New Orleans Rum Fizz.

New Orleans FizzAllerdings hat er mehrere Schwierigkeiten: 1. Er ist auch bekannt unter New Orleans Gin Fizz oder unter Ramos Fizz. Wahlweise unter Ramos Gin Fizz oder Ramos Rum Fizz. Ich habe mich dann heute für Rum entschieden, weil mein Gin alle war. 2. Es kommt Orangenblütenwasser rein. Wohl dem, der einen auch nur mittelmäßig ausgestatteten türkischen Laden im Umkreis von 5km sein Eigen nennt. Ich bin nicht so glücklich. Die Apotheke konnte auch nicht weiterhelfen. Wohl aber der wohlsortierte Supermarkt in Form von natürlichem Orangenaroma (*keine* Bitterorange). Ich kann ja nix, wenn nicht substituieren. 3. Er ist zeitaufwändig. In der Literatur wird empfohlen, ihn lediglich zusammen mit genau einem guten Freund auf der Terasse zu genießen. Dieser gute Freund sollte ein Hund sein.

Aber ich wollte jetzt diesen Cocktail. Also habe ich mich rangewagt und

  • 6cl weißen Rum
  • 3cl frischen Zitronensaft
  • 4 Tropfen Orangenaroma
  • 3cl Sahne
  • 1cl Läuterzucker
  • 1 Eiweis

auf sehr, sehr viel Eis in einen Shaker gegeben. Das Pseudo-Highball-Glas hab ich der Anweisung folgend vorher in den Froster gegeben, weil man den New Orleans Rum Fizz immer ohne Eis trinkt, da er sonst verwässert. So, und dann wird geschüttelt. 90 Sekunden Minimum. Durchgehend bitte. Und nicht meckern, im Orginal wurde das Zeug mindestens 12 Minuten durchgerüttelt. Das Ergebnis mit seiner fast unzerstörbaren Schaumkrone wird dann in das Glas gegeben (ohne das Eis), mit ein wenig Soda aufgefüllt und mit dem Strohhalm getrunken.

Und? Lohnt sich der Aufwand wenigstens? Ich will es so sagen: Selten habe ich einen Cocktail so schnell weggetrunken. Er ist leicht säuerlich, aber trotzdem sehr cremig und komplex. Er hat nicht zuviele Umdrehungen und läßt sich sehr gut trinken. Der New Orleans Rum Fizz hat es soeben in meine persönlichen Top 5 meiner liebsten Cocktails geschafft. Und das, obwohl Rum jetzt nicht wirklich zu meinen favorisierten Spirituosen gehört.

Ein schönes Wochenende und bis nächste Woche!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Cocktail zum Wochenende, Rezepte und getaggt als , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *