Zum Wochenende: Schlummertrunk

AbendsternteeMein Vorsatz zum neuen Jahr: Schlafen. Mehr, länger, besser. Das zieht natürlich einen Rattenschwanz weiterer Vorsätze nach sich, wie: rechtzeitig und regelmäßig zur gleichen Zeit ins Bett gehen, gut lüften, aufregende Filme im Fernsehen meiden und so weiter und so fort. Auch einschlaffördernde Getränke können helfen. So wird an einigen Stellen warmes Bier empfohlen. Ganz ehrlich, da würde ich mir lieber selber den Gummihammer über den Schädel ziehen. Mehr auf meiner Linie liegen da Kräutertees. Hier sollen vor allem Tees mit Fenchel, Melisse oder Lavendel den Weg in den Schlaf erleichtern. Der örtliche Bio-Dealer hat da eine Mischung namens Abendstern, da sind sie alle drin, was die Sache erleichtert.

Heisse MilchAn anderer Stelle wird die schlichte heiße Milch mit Honig gelobt, selbst der Honig soll ja beim Einschlafen helfen. Die daraus entwickelte Gewürzmilch mit Kardamom und Nüssen fand in meinem Haushalt aber keine ungeteilte Zustimmung. Während ich mich damit durchaus anfreunden konnte, fühlte sich mein Mann durch die kleingehackten Nüsse zwischen den Zähnen gestört. Darum haben wir beschlossen, die Nüsse jetzt einfach nebenher zu knabbern.

Nach ein paar Tagen kann ich sagen: es hilft. Ob jetzt der Tee besser wirkt als die Milch, ist schwer zu beurteilen. Als hilfreich hat sich jedoch der Tipp erwiesen, wirklich unmittelbar nach dem Trinken von Wasauchimmer ins Bett zu gehen. Zähne putzen ist gerade noch erlaubt, aber dann ab in die Waagerechte, ganz eventuell noch ein paar Minuten lesen, und auch dabei darauf achten, dass es nicht zu aufregend wird. Was ja nicht so schwer sein sollte. Es gibt so viele langweilige Bücher.

Schönes Wochenende und bis Montag!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Cocktail zum Wochenende und getaggt als , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *