Erdbeeren und Basilikum – Bowle 2.0

In der letzten Woche ist etwas ungewöhnliches passiert: Frau Stevenson und ich hatten einen freien Abend. Beide gleichzeitig. Dieses denkwürdige Ereignis wurde uns von unseren Töchtern verehrt, die auf Klassenfahrt waren. Auch beide gleichzeitig, obwohl sie unterschiedliche Schulen besuchen. Das mussten wir ausnutzen. Eigentlich wollten wir lecker was essen gehen. Leider war der Tag vor dem Abend aber dann nicht dazu angetan, diesen Wunsch wahr werden zu lassen. Jedenfalls endeten wir, wie meistens, bei uns in der Küche. Bei der Gelegenheit haben wir dann diese Bowle, oder Sangria, oder was auch immer ausprobiert. Naja, jedenfalls wurden wir dort inspiriert. Wir haben am Ende deutlich mehr Erdbeeren verbraucht, ungefähr ein ganzes Pfund, dazu eine gute Hand voll Basilikum. Und, oh Schande, es war kein Bio-Chardonnay.

Insgesamt war die Mischung so lecker, aber zu süß. wir haben uns beholfen, indem wir fröhlich weiter mit kaltem Spudelwasser verdünnt haben. Aber Erdbeeren, Basilikum und Apfel hatten was. Beim nächsten Versuch kommt deutlich weniger Zucker rein, und vielleicht noch eine Zitrone dazu?

Schönes sonniges Wochenende und bis Montag!

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Cocktail zum Wochenende und getaggt als , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

2 Responses to Erdbeeren und Basilikum – Bowle 2.0

  1. Suz sagt:

    „And unlike most sangria, where the recipe is designed to cover up bad wine, this is quite the opposite. It was designed to showcase it. “ – Showcase bad wine? To each their own, I guess 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *