Plätzchen der Welt – Sugar Cookies

Wenn ich schon nicht die Deko-Mami vor dem Herrn bin, so koche und backe ich doch sehr gerne. Gerade in der Weihnachtszeit, ich finde einfach, das hat was Heimeliges und Gemütliches. Und ehrlich gesagt ist es auch egal, ob da draussen Schnee oder Regen ist, Kekse schmecken immer. Ich backe auch nie alle Sorten auf einmal sondern immer eine pro Tag –  so Marathonbacktage verderben einem den ganzen Spaß, finde ich.

Auf Wunsch des Autors waren es heute Sugar Cookies, die für ihn Kindheitserinnerungen wachrufen. Bevor also der Ruf nach einem Rezept für diese sehr traditionellen amerikanischen Kekse laut werden, hier ist es:

  • 340 g weiche Butter
  • 400 g weisser Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanille Zucker
  • 625 g Mehl
  • 2 Tl. Backpulver
  • 1 Tl Salz

Der Rest ist wie bei deutschen Plätzchen. Alles zu einem Teig zusammenkneten und mindestens 1-2 Stunden kaltstellen. Auf ca. !cm ausrollen, Austechen. Bei 200gr etwa 10 Minuten backen. Nach dem Auskühlen dann glasieren und dekorieren. Ich habe als Glasur Puderzucker genommen, den ich mit Zitronensaft glattgerührt  und damit die Kekse bepinselt habe. Drei anwesende Kinder haben dann die Küche mit bunten Perlen verwüstet.

Aber schmecken tun sie unglaublich gut!

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Backen. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *