Hier bin ich, hier darf ich sein – Lieblingsplätze

Jeder von uns hat ja so seinen Lieblingsplatz im Haus. Entweder schon seit ewig, manchmal wechselt er auch. Aber eins hat er immer: Das gewisse Etwas, warum es uns tagtäglich zu ihm hinzieht.

Hier sind einige von uns:

Verbündeter Holger:

Während die Beste Blondine sich jedes Jahr einen neuen Sitzplatz wünscht (und auch bekommt, was demnächst einen eigenen Eintrag verdient) reicht mir ein sonniger Platz, ein Buch und ein Liegestuhl.

Verbündete Birgit:

Mein Lieblingsplatz im Haus ist unser großes Sofa. Hier kann man gemütlich lesen, einen Mittagsschlaf halten, mit der ganzen Familie kuscheln oder einfach mal vor der Glotze abhängen.

d.A.:

Mein Schreibtisch im Keller. Ein Ort der (relativen) Ruhe, an dem man
Dinge geschafft bekommt.

Simone und Matthias:

Muss ich das noch groß erklären? Fast jeder Besuch sinkt irgendwann seufzend in den Sessel und sagt: „Das ist schön!“ Es mag mit der Aussicht zu tun haben (man guckt direkt auf das farbcodierte Bücherregal) oder mit dem schiefen Fussboden, der einen vonselbst tiefer rein sinken lässt, egal. Wir lieben ihn.

Sabine:

Zugegeben, sonderlich gemütlich ist er nicht, der Platz. Aber er ist buchstäblich die Mitte des Hauses, zwischen Wohnzimmer und Küche. Hier arbeite ich, spiele und lerne mit den Kindern, chatte, lese, surfe und habe bei all dem einen Blick in den Garten und sehe, was in der Nachbarschaft so los ist. Der perfekte Platz also.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Gimme five, Wohnen. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

2 Responses to Hier bin ich, hier darf ich sein – Lieblingsplätze

  1. Christian sagt:

    Da muss ich ungefragt mal was beisteuern
    http://klegu.wordpress.com/2011/04/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *