Zu Besuch in Sultans Drittbad

Besitzer: Constanze und Dirk
Seit: 2006
Wo: Irgendwo in Berlin

Das Bad, das wir heute zeigen, ist nicht groß. Wahrlich nicht. Eigentlich ist es so klein, dass man sich fragt, wenn man drin ist, wie da eigentlich eine Wanne reinpasst. Und als es mir gezeigt wurde, füllten wir mit zwei Leuten das Bad auch gut aus.

Aber diese Bad wäre nicht Constanzes Bad, wenn es sie nicht etwas Besonderes daraus gemacht hätte.

Wenn man reinkommt, geht der Blick auch nicht geradeaus sondern sofort nach links, zu der Whirlpool-Badewanne mit dem Himmel drüber. Ich hab mich sofort verliebt. Ich mag abgehängte Decken, sie machen einen Raum im Idealfall so heimelig und kuschlig. Und dadurch, dass die Tücher aus weißen, durchsichtigen Gaze bestehen, erdrücken sie den kleinen Raum nicht, ganz im Gegenteil.

Die hängenden Lampen, der Kerzenleuchter und das Bild haben eher den Charakter eines orientalischen Wohnzimmers als das eines Bades. Dazu kommen dann die getrockneten Kräuter und Blumen – und fertig ist das, was man heutzutage so nett als „Wohlfühloase“ bezeichnet.

Und weil es ein kleines Bad ist, wird dieser Artikel auch eher kurz – als Beispiel dessen, was man auch in einem eher kleinen, schmalen Bad machen kann, ohne das man sich hinter 08/15 verstecken muss.

Wie würdest Du den Stil Deines Bades beschreiben?
Schlicht und doch verspielt

Seit wann sieht es so aus wie jetzt?

Seit ca. 5 Jahren

Selbst designt, designen lassen oder eine Mischung aus beidem?

Wir entwickeln alles selbst und lassen uns bei der technischen Umsetzung helfen. Außer beim Malern und Dekorieren, das mache ich selbst.

Was ist das Highlight in Deinem Bad?
Die große Sprudelwanne, in die wir alle drei reinpassen

Was ist Dir generell in einem Bad am wichtigsten?
Hell und schön und funktional soll es sein, man verbringt doch viel Zeit in diesem Raum

Wenn Du könntest, wie Du wolltest, was würdest Du Dir für Dein Bad noch anschaffen?

Ich würde es generell verändern, wir hätten lieber eine frei stehende Wanne, dieses Eingebaute war ein Tribut ans Geld…

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Zu Besuch. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *